Ratgeber: Gebrauchtes Schlagzeug verkaufen auf MuckerBox.de

Beiträge Beschreibung

Ich will mein gebrauchtes Schlagzeug verkaufen.

Wenn Du ein gebrauchtes Schlagzeug verkaufen möchtest, so solltest Du dabei ein wenig Zeit investieren, um den bestmöglichen Preis beim Verkauf zu erreichen. Je mehr Informationen Du zu Deinem Drumset findest, desto leichter kann sich ein interessent für den Kauf entscheiden. Recherchiere so vile Informationen wie möglich. Finde heraus, welche Kesselgrößen die Trommeln haben, wer der Hersteller des Schlagzeugs ist und welcher Modellreihe oder Serie es entstammt.

Hilfe beim Verkaufen eines gebrauchten Schlagzeugs

Der einfachste Weg zur Bestimmung eines Drumsets ist meistens ein Schlagzeuglehrer oder jemand, der selber Drummer ist. Oder geh in den Musikladen in Deiner Stadt und frag einfach mal dort. Sicher kann man Dir weiterhelfen. Vielleicht hast Du ja einen Bekannten, der Musiker kennt. Schick ihm ein paar Bilder per WhatsApp oder e-Mail. Sollte Dir niemand einfallen, der ein Schlagzeug bestimmen kann, so helfen Dir vielleicht unsere folgenden Tipps dabei.

Diese Informationen verrät Dir ein gebrauchtes Schlagzeug

Den Namen des Schlagzeug-Herstellers findest Du fast immer außen auf den Trommeln. Diese werden auch als Kessel bezeichnet. Auf diesen befindet sich meist ein kleines Etikett mit dem Markennamen. Diese Etiketten sind aus dünnem Metall und in der Regel um eines der kleinen Luftdruck-Ausgleichslöcher montiert.

Verwirrung durch Markennamen auf den Schlagzeugfellen?

Der Hersteller eines Drumsets steht manchmal auch auf dem Frontfell der Bass-Drum (Große Trommel, die mit dem Fußpedal gespielt wird). Allerdings kommt es nicht selten vor, dass zum Beispiel auf ein billiges Asia-Drumset das Fell eines Markenherstellers gezogen wird, um es teurer aussehen zu lassen. Hier darfst Du Dich nicht verwirren lassen.

Lass Dich auch nicht davon täuschen, dass auf den Schlagzeugfellen generell Logos und Markennamen zu erkennen sind. Gerade auf gebrauchten Schlagzeugen findet man oft Felle der Marken Remo, Evans oder Aquarian. Dabei handelt es sich um eigenständige Marken spezieller Drumfell-Hersteller. Denn Schlagzeugfelle sind eine Wissenschaft für sich und werden ebenfalls von namhaften Marken angeboten, die sich im Bereich „Drumfelle“ spezialisiert haben.

Letzte Chance: Schlagzeug demontieren

Ist kein Name zu finden, kannst Du versuchen, vorsichtig eines der sg. Böckchen ab zu schrauben. Die Böckchen sind die meist chromfarbenen Halterungen, in die man die Fellschrauben dreht. Wenn Du eines der Felle von einer Trommel abschraubst, so kannst Du vom Inneren des Trommel-Kessels die zwei Schrauben eines Böckchens lösen. Manche haben im Inneren einen Stempel, der den Hersteller verrät. Bist Du nun fündig geworden, geht es darum, die Modellreihe zu ermitteln.

Lackierte Trommeln oder Folie am Schlagzeug?

Ein wichtiges Merkmal ist die Außenhaut der Trommeln. Ist das Schlagzeug lackiert oder mit einer Folie beklebt? Das erkennst Du deutlich, wenn Du eines der Toms (englische Bezeichnung für die Trommeln) umdrehst. Dort hast Du wahrscheinlich ein transparentes Resonanzfell auf der Unterseite. Kannst Du eventuell erkennen, ob außen eine Folie aufgebracht wurde? Und wenn Du schon dabei bist, ist es möglich, die Anzahl der Holzlagen zu zählen, aus denen der Kessel gefertigt wurde? Falls nicht, wirst Du leider ein Fell entfernen müssen, um Aufschluß über die Lackierung zu erlangen und die Holzlagen zu zählen.

Wie werden Schlagzeuge hergestellt?

Kleiner Exkurs in die Herstellung von Schlagzeugen: Schlagzeugtrommeln werden aus mehreren Lagen Sperrholz gefertigt, die in Form gepresst und unter Druck verleimt werden. Natürlich gibt es auch Ausnahmen wie zum Beispiel die Faßbauweise (zum Beispiel beim Hersteller Troyan) oder Acryl-Trommeln wie sie von der Schlagzeugfirma Sonor in den 1970er Jahren gebaut wurden. Diese alten Schlagzeuge sind allerdings meist in fachkundigen Händen und bilden auch nur einen sehr kleinen Anteil der existierenden Vintage Drums. Also konzentrieren wir uns lieber auf die weit verbreiteten Holzkessel.

Welche Trommelarten gibt es am Schlagzeug

Die klassische Zusammenstellung eines Drumsets besteht aus einer Snaredrum (die flache Trommel mit den Schnarrsaiten auf der Unterseite), die entweder aus Holz oder Stahl bestehen kann. Dann die große Bassdrum, die man mit dem Fußpedal spielt. Auf ihr sind die Hängetoms montiert. Und dann hat man meist noch ein Standtom oder auch Floortom, das auf drei eigenen Beinen auf dem Boden steht.

Die Kesselgrößen eines gebrauchten Schlagzeugs ermitteln

Damit Du weißt, welchen Durchmesser die Toms, Snare und Bassdrum haben, misst Du sie am besten mit einem Maßband. Und zwar mitten durch. Diesen Wert teilst Du nun durch 2,54, um die Zoll-Größe zu erhalten. Den Durchmesser von Trommeln gibt man in Zoll an. Eine ganz wichtige Info, um auf dem Gebrauchtmarkt einem Käufer die Größe mitzuteilen. Hast Du also zum Beispiel eine Snare mit einem Durchmesser von ca. 36 cm, so teilst Du diesen Wert durch 2,54 und kommst auf 14 Zoll. Das wäre auch die typische Größe einer Snare.

Es gibt relativ seltene Vintage Drums, die in metrischen Größen gebaut wurden. Diese haben dann zum Beispiel genau 30cm Durchmesser. Hast Du ein Schlagzeug mit solchen Werten, kann es sich um eine Rarität handeln und Du solltest genauer nachforschen, aus welchem Jahr und von welchem Hersteller das Drumset ist.

Hast Du alle Infos zusammen, um das gebrauchte Schlagzeug zu verkaufen?

Du solltest nun wichtige Informationen über Dein Schlagzeug gesammelt haben. Nun gib die Daten wie Hersteller, Lack oder Folie und die Zahl der Holzlagen in eine Suchmaschine ein und schau, was an Ergebnissen erscheint. Verfeinere das Ergebnis um die Farbe und die Kesselgrößen. Meist solltest Du schon nach wenigen Klicks wissen, mit was Du es zu tun hast.

Beim Verkauf des Drumsets solltest Du diese Details nennen

Jetzt kannst Du bei einer Musikinstrumentenbörse eine Kleinanzeige erstellen – zum Beispiel hier auf MuckerBox.de. Je mehr Details Du kennst und je mehr Information Du einem Käufer anbieten kannst, desto eher wirst Du Angebote auf Deinen Verkauf erhalten. Alle Informationen zum angebotenen Schlagzeug sehr wichtig, um den richtigen Käufer auf dem Gebrauchtmarkt zu finden.

Hier eine kurze Checkliste, was Du in Deinem Inserat mitteilen solltest.

  • Schlagzeug Hersteller
  • Schlagzeug Serie
  • Baujahr (soweit Du dieses kennst)
  • Farbe des Drumsets
  • Folie oder Lackierung auf den Trommeln
  • Größen der Trommeln
  • Zustand der Felle (sind viele Beulen oder gar Löcher drin?)
  • Eventuelle Mängel wie Risse, Beulen, Kratzer oder Ähnliches
  • Mögliches Zubehör wie Becken, Stative, Hardware, Pedale, Hocker oder Taschen

Abschließende Hinweise für den Verkauf Deines Schlagzeugs

Wenn Du Dir unsicher bist, schreib auch das in Dein Inserat. Bitte Besucher Deiner Kleinanzeige darum, Dir per Nachricht Informationen zu senden, wenn sie wissen, welches Drumset Du verkaufen möchtest bzw. zum Verkauf anbietest.

Bei Fragen stehen unsere Drummer von MuckerBox.de Dir gerne zur Verfügung. Schreib uns an support(a)muckerbox.de eine Mail, pack ein paar Bilder dazu und wir schauen mal, was wir über Dein gebrauchtes Schlagzeug herausbekommen können, das Du verkaufen möchtest.

 

 

 

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von Sonor Drums Germany

 

23. März 2016

Tagged In Drums verkaufen,Drumset,gebrauchtes Schlagzeug verkaufen and Schlagzeug verkaufen

Hinterlasse eine Antwort

Bewerte den Deal, indem du auf einen der Sterne klickst: